Wie gelingt der Berufseinstieg als Qualitätsbeauftragter?

Sie haben die Weiterbildung zum Qualitätsmanagementbeauftragten erfolgreich abgeschlossen und fragen sich jetzt, wie Sie den Berufseinstieg als Qualitätsbeauftragter angehen? Oder wollen Sie den Einstieg in den Bereich des Qualitätsmanagements finden mit dem langfristigen Ziel später als Auditor zu arbeiten?
Dieser Artikel soll die wichtigsten Fragen zum Berufseinstieg beantworten, Ihnen den Weg zum QMB ebnen und eine Hilfestellung für die ersten Schritte geben.


Die ersten Schritte nach der QMB-Ausbildung

Berufseinstieg als QMB Erfolgreich den Einstieg in den Bereich des Qualitätsmanagements finden. Wir helfen bei den ersten Schritten Sie haben Ihre QMB-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und wollen nun das Gelernte praktisch anwenden. Der Einstieg in den Beruf fällt nicht immer leicht. Oftmals steht man vor der Frage, was denn nun die ersten Schritte sind und wie man den Einstieg am sinnvollsten angeht. An diesen Punkten können Sie sich orientieren, um in die Praxis des Qualitätsbeauftragten einzutauchen:



  1. Praxiserfahrungen sammeln - Ihr nächster Weg in Richtung Auditor sollte auf jeden Fall durch Praxiserfahrung geprägt sein. Sie sollten also einige QM-Projekte abwickeln um Erfahrung bei der Umsetzung zu sammeln. Dadurch werden Sie dann auch später als Auditorin besser, da sie die Situation auch aus Sicht der "QMerin" kennen.
  2. Weiterbildung - Es bietet sich an, an einem Seminar / Webinar im Bereich Ausbildung interner Auditoren teilzunehmen, um in diesem Bereich den ersten Schritt zu machen. Zugleich wäre dies auch eine gute Vorbereitung auf den nächsten Schritt.
  3. Die Ausbildung zur Auditorin sollte dann erfolgen, wenn Sie sich fachlich fit fühlen. Dies können Sie direkt bei einem Zertifizierer machen. Danach können Sie sich bei einem Zertifizierer listen lassen für die Themen, in denen Sie selber fachlich stark sind (das nennt man Scope).
  4. Scope ist wie einer Art Schwerpunkt. Jemand der die ISO 9001 auditiert kann das nicht in jeder Branche machen (bspw. Automotive, Chemie, Bildung, Metall, Call-Center usw.), sondern nur in denen, in denen er auch Erfahrungen oder Fachwissen nachweisen kann. Dies kann bspw. durch Studium, Ausbildung oder Berufserfahrung nachgewiesen werden. Damit soll sichergestellt werden, dass ein Auditor nicht nur über Fähigkeiten in der ISO 9001 verfügt, sondern auch Branchenwissen hat, und somit die Unternehmen auch besser "verstehen" kann.

  5. In diesen Bereichen dürfen Sie dann nach einer Einarbeitungsphase (Hilfsauditor) auch selber auditieren.

Als Auditor listen lassen

Man kann sich bei Zertifizierern als Auditor listen lassen. Dies kann als freier Auditor erfolgen, bei manchen Zertifizierern werden Auditoren auch fest eingestellt. Die Listung bedingt in der Regel Kompetenz-, Qualifizierungs- und Berufserfahrungsnachweise. Es kann vorkommen, dass Zertifizierer den Auditor dann jedoch nicht direkt als so genannten "Lead-Auditor" zulassen (Hauptauditor, führender Auditor).
Sie verlangen hingegen im ersten Schritt eine Begleitung als Co-Auditor/Hilfs-Auditor, damit der Auditor Erfahrung sammeln kann. Diese Probe umfasst in der Regel 5 bis 10 Audittage.
Ausgebildeten Auditoren ist von diesen kostenlosen Audits abzuraten, da die Zertifizierer hiermit in der Regel versuchen kostenlose Audittage zu erhalten - auch der Markt der Auditoren wandelt sich und ein gut ausgebildeter Fachmann / Fachfrau sollte sich hier nicht unter Wert oder gar kostenlos verkaufen.

Erfahren Sie mehr über Qualitätsmanagement

Q7 Qualitätswerkzeuge PDCA Zyklus QMB Gehalt & Beruf



Achtung!
ISO 9001
Revision
Seit der Revision der ISO 9001 werden noch höhere Anforderungen an Qualitätsmanagementbeauftragte gestellt. Jetzt QMB-Ausbildung machen und die Qualität auf Basis der neuen ISO 9001:2015 sicherstellen!
Zur Ausbildung
Die ISO 9001 ist Teil unserer Ausbildung und somit im Preis inbegriffen. Entsprechende Unterlagen können im Laufe der Ausbildung heruntergeladen werden.
Trusted Shops
Sehr gut
4.82 / 5.00